Fussreflexzonentherapie

Dfussreflexie Fußreflexzonentherapie ist eine sehr wirkungsvolle Methode, die in vielen Kulturkreisen schon seit Tausenden von Jahren angewandt wird.

Die Naturheilkunde nimmt an, dass die Füße den ganzen Menschen darstellen. So sind nach diesen, nicht durch valide wissenschaftliche Studien bewiesenen Hypothesen unsere Füße und Fußsohlen wie Landkarten und gehören mit ihren vielen Nervenendpunkten zu den sensibelsten Körperbereichen. Durch spezielle Grifftechniken werden bestimmte Bereiche der Füße gezielt massiert und stimuliert.

Es sollen einzelne Organe und Körperteile des Menschen angesprochen werden, ebenso diagnostische Rückschlüsse auf mögliche Erkrankungen gezogen werden. Auch das ist Erfahrungsmedizin und wissenschaftlich nicht bewiesen.

Folgende Beschwerden können nach Beobachtungen einzelner Therapeuten beispielsweise gelindert werden:

  • Probleme des Bewegungsapparates
  • Beschwerden im Verdauungstrakt
  • Erkrankungen von Nieren und Blase
  • akute oder chronische Atemwegserkrankungen, Allergie, Infektanfälligkeit und lymphatische Belastung
  • gynäkologische Beschwerden: Myome, Zysten, Zyklusstörungen, Menstruationsbeschwerden, PMS
  • Wechseljahrsbeschwerden